Über mich

Ich wurde am 28.12. 1987 in Ludwigsburg geboren und wuchs in Baden Württemberg, Brandenburg, Berlin und Hessen auf.

 

Zwischen 2000 und 2007 besuchte ich ein Internat in Königs Wusterhausen bei Berlin, wo ich auch das Abitur ablegte. Unter anderem hier wurde ich zu meinem ersten Roman inspiriert.

 

Von 2006 bis 2007 schrieb ich als freier Mitarbeiter für die Märkische Allgemeine Zeitung. Meiner Meinung nach ist guter Journalismus für das Funktionieren einer Demokratie unerlässlich. Ohne ihn werden Stimmungen und verkürzte Sichtweisen das Handeln von Entscheidungsträgern in Politik und Gesellschaft bestimmen.

 

 

Mein Roman "Teenager" erschien im Juni 2009. Das Interesse für Literatur begann, als ich fünf oder sechs Jahre alt war. Besonders die Werke von Karl May und Michael Ende haben mich in dieser Phase meines Lebens geprägt. Später las ich vor allem die Werke angelsächsischer Thrillerautoren wie John Grisham und Cody McFadyen, aber auch Patrick Redmond und James W. Nichol beeindruckten mich nachhaltig.

 

An der Philipps Universität Marburg und der Freien Universität Berlin machte ich meinen Bachelor-Abschluss in Geschichte und im Anschluss den Master in Geschichte mit dem Schwerpunkt 19. und 20. Jahrhundert. Von 2016 bis 2017 absolvierte ich ein Fernstudium in Journalismus an der Freien Journalistenschule. Seit August 2016 promoviere ich am Institut für Europäische Geschichte der Technischen Universität Chemnitz.

Seit August 2017 arbeite ich als freier Mitarbeiter für die Süddeutsche Zeitung.